Patientenkommentare:

"Mein Wunsch "Krähenberg" ist in Erfüllung gegangen. Ich werde ihn immer empfehlen"

"Es hat mir sehr gut gefallen. Besonderen Dank an Dr. Richter und das Team die sich sehr viel Mühe gegeben haben, dass ich wieder besser laufen kann. Nochmal Danke!"

"Ich bin sehr zufrieden und möchte gerne wiederkommen, wenn die Krankenkasse es erlaubt."

"Bleibt wie ihr seid. Danke an das ganze Personal der Station 1."

"Ich freue mich dass ich ohne Stock gehen kann"

"Ich war zum zweiten Mal bei Ihnen. Mein Gesundheitszustand hat sich verbessert. Habe schon vielen Menschen geraten, hierher zu gehen. Das Essen - super! "

"Ich bin mit wenigen Erwartungen hierhergekommen und bin sehr gut aufgenommen worden. Ich kann alles nur positiv bewerten. Das Essen war sehr gut – ein Lob an die Küche."

"Herzliche individuelle Betreuung, in der Tat sehr zufriedenstellend, man wähnt sich in guten Händen und ist sehr gut aufgehoben, was übrigens vom gesamten Betreuungsteam unterstützt wurde. Dem vorauseilenden Ruf ist wenig hinzuzufügen, das Konzept stimmt. Sieht man jedoch davon ab, dass das Bewegungsbad nach meinem Dafürhalten zu lange nicht nutzbar war, war die verbrachte Zeit ein Erfolg. und ich kann guten Gewissens das Haus weiterempfehlen. Und last but not ... read more

"Ich möchte mich hiermit bei allen bedanken, die mich während meines Aufenthaltes so fürsorglich und liebevoll betreut haben. Ich habe mich sehr wohl in Ihrem Haus gefühlt. Nochmals vielen Dank."

Ev. Krankenhaus Gesundbrunnen Hofgeismar  >  Neurologie

Neurologie

Neurologische Frührehabilitation - Phase B

Seit 2006 besteht am Ev. Krankenhaus die Abteilung für Neurologische Frührehabilitation.

Patienten mit schwersten neurologischen Erkrankungen wie z.B. Schlaganfall, Schädel-Hirn-Trauma etc. werden nach der akuten Versorgung auf einer Intensivstation oder einer Stroke-Unit zur Rehabilitation zu uns verlegt. Sie sind noch in allen Bereichen auf Unterstützung angewiesen und müssen z. T. noch beatmet werden und sind durch vielfältige gesundheitliche Komplikationen gefährdet. Deshalb ist die engmaschige medizinische Überwachung und Versorgungmit spezieller neurologischer Pflege sowie die Betreuung durch ein multiprofessionelles Therapeutenteam erforderlich.

Neben Pflegekräften und Physiotherapeuten gehören Logopäden, Ergotherapeuten, Sozialarbeiter, Neuropsychologen und Ärzte (Neurologie, Innere Medizin, Intensivmedizin) zu dem auf diese schwerst betroffenen, zum Teil noch intensivpflichtigen, beatmeten Patienten spezialisiertem Behandlungsteam.

Jedes der Patientenzimmer ist mit einem Monitor zur Überwachung versehen, welches mit einem Zentralmonitor verknüpft ist. Daneben finden sich helle Therapieräume für Krankengymnastik, Logopädie und Ergotherapie sowie weitere Funktionsräume auf der Station.

Diagnostisch steht eine breite Palette an Untersuchungsmethoden zur Verfügung. Hierzu zählen neben eigenem Labor und Röntgen die Elektrophysiologieabteilung mit EEG, Elektroneuro-/-myographie und Evozierten Potenzialen, endoskopische Untersuchungsmöglichkeiten zur videoendoskopischen Schluckuntersuchung und Bronchoskopie, EKG-/ Langzeit-EKG, Spirometrie, Doppler- und Duplexsonographie und Neuropsychologische Abteilung.

Ziel unserer Anstrengungen ist, den Patienten und ihren Angehörigen, deren Normalität durch eine schwere neurologische Erkrankung aus den Angeln gehoben wurde, Hilfe und Zuversicht auf dem schwierigen Weg der Rehabilitation zu bieten.


Leitung - Chefarzt
Herr Dr. E. Flotho
fon: 05671 5072-131
mail: flotho@ekh-gesundbrunnen.de

Stationsleitung
Frau R. Ebenhoch
fon: 05671 5072-510
mail: info@ekh-gesundbrunnen.de